Harte Arbeit der letzten Wochen belohnt

Mannschaft der SG Worms kehr zufrieden aus Berlin zurück

Vom 29.05. bis 02.06. fand der Saisonhöhepunkt der Schwimmerinnen und Schwimmer statt. Berlin lud ein zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) für die sich Jonas Brandt, Adrian Burg, Malte Fritsche, Karina Martin, Maximilian Rehberg, Luna Marie Schmell und Kyra Wiegand von der SG Worms qualifizierten.


In der tollen Stimmung der Schwimm- und Sprunghalle des Europasportparks (SSE) zeigten die Schwimmerinnen und Schwimmer der SG Worms, was in ihnen steckt. Bei 26 gemeldeten Starts konnten die Sportler 18 mal persönliche Bestzeiten schwimmen, 7 mal wurde das Finale erreicht und 16 mal waren sie unter den TOP 10 ihres Jahrgangs.

Trainer Matthias Pfeiffer ist mit den Ergebnissen sehr zufrieden „Es wurden 16 neue SG-Rekorde, zwei neue SWSV-Rekorde durch Kyra Wiegand und vier SWSV Altersklassenrekorde erschwommen“ so der stolze Trainer, der auch den Co-Trainern, Elisabeth Steinmeyer-Steffens und Patrick Klemmer seinen Dank für die Unterstützung in der täglichen Arbeit aussprach. Denn nur so könne den Sportlern diese Trainingsbedingungen geboten werden. 42 Wochen mit 7-9 Trainingseinheiten pro Woche. Dazu kommen Trainingslager in den Herbst-, Weihnachts- und Osterferien. 10 Monate harte Arbeit und belohnt haben sich die Sportler selbst mit den wirklich guten Ergebnissen bei der DJM.
Für Adrian Burg und Kyra Wiegand (beide Jg. 2000) war es über die ganze Woche gesehen eine super Wettkampf. Beide haben über alle Strecken persönliche Bestzeiten (PBZ) erzielt. Auch Malte Fritsche (Jg. 98) zeigte sich in Bestform und verpasste lediglich über die 50 m Rücken eine neue PBZ. „Aber“ so der Trainer „über die 50 m muss einfach alles passen“.
Karina Martin (Jg. 03) konnte zwar ihre gute Form über den Verlauf der Woche nicht ganz halten aber das schmälert in keinster Weise ihre guten Ergebnisse. Über die 400 m Lage stellte sie mit 5:17,92 einen neuen Vereinsrekord auf „Karina ist jung und voll in der körperlichen Entwicklung“ so der zufriedene Trainer.
Maximilian Rehberg (Jg. 2000) konzentrierte sich im Training auf die 200 m und 400 m Freistil. Leider verpasste er über beide Strecken knapp die Qualifikation für die DJM. Um so erfreulicher ist, im Hinblick auf die kurze Vorbereitungszeit für die 800 m Freistil, dass er hier eine neue PBZ schwamm.
Luna Marie Schmell (Jg. 02) und Jonas Brandt (Jg. 2000) konnten bei ihren Starts leider keine Bestzeiten erreichen. Vor allem für die Sportler selbst ist das enttäuschend, aber man muss nach vorne schauen und die Gründe hierfür analysieren.

Ergebnisliste

geschrieben von Karin Klemmer