Triathlet Frank Dieter beim 70.3 Ironman Luxemburg

Durch mehrere Bandscheiben Probleme musste Frank Dieter immer wieder die Triathlon Vorbereitung und sein Training unterbrechen.
In Forst am Heidesee sollte auf der Olympischen Distanz der erste Test gemacht werden, dieser Triathlon wurde mit 1:57 Std. gefinisht.

Der 70.3 Ironman Luxemburg ist eine Großveranstaltung mit 2000 Teilnehmern. Neu für den Poseidon Triathleten war der Rolling Start, bei dem jeweils fünf Triathleten im Abstand von fünf Sekunden ins Wasser gelassen werden.

Um sich auf den 70.3 Ironman Luxemburg vorzubereiten, fuhr und lief er drei Wochen zuvor in einer Trainingsgruppe mehrmals die Strecke ab.

Am Sonntag den 18.06 war es soweit, der Höhepunkt 70.3 Ironman Luxemburg startete pünktlich um 09:00 Uhr bei tollem Wetter.
Mit Neoprenanzug wurden die 1,9 km Schwimmen in der Mosel von ihm in 35 Minuten absolviert.
Nach dem Wechsel aufs Rad musste ein Rundkurs von 90 km mit 600 Hm und einigen 90 Grad Kurven durch die idyllische luxemburgische Weinlandschaft gefahren werden.
Ab Km 60 machten ihm dann etwas Magenprobleme zu schaffen, welche er nach 2:50 Std Radzeit dann mit auf die Laufstrecke nahm.

Bei großer Hitze mussten jetzt der Halbmarathon von 4 Runden bewältigt werden, nichts riskieren, durchhalten bei der Hitze Wasser / Schwämme / Gel und Cola waren angesagt nun angesagt.

Kontrolliert finishte er seinen 2. 70.3 Ironman Luxemburg in der Gesamtzeit von 5:52 Std und sicherte sich damit Platz 42 in der AK55-59.