Urgestein des Wormser Schwimmsports feierte seinen 80-zigsten

Im Kreis seiner Schwimmkameraden der SG Worms und früherer Weggefährten aus dem Schwimmsport feierte Rudolf „Rudi“ Schwind am Mittwoch seinen 80-zigsten Geburtstag.


Präsident Manfred Pfeiffer und Ehrenmitglied Dieter Eberts gratulierten dem Jubilar im Namen des Vereins.

17 mal Deutscher Meister, davon 6 mal mit Deutschem- und einmal mit Europarekord in den unterschiedlichsten Altersklassen kann sich ohne Zweifel sehen lassen.

Dein Leben, neben dem Beruf als Prokurist war und ist von Sport, Hilfsbereitschaft und Zuverlässigkeit geprägt begann Poseidonpräsident Manfred Pfeiffer seine kurze Laudatio.

Rudi Schwind war maßgeblich am Bau des vereinseigenen Schwimmbades mit Vereinsheim in der Carl-Villinger-Straße beteiligt. Jede freie Minute wurde Ende 70-ziger, Anfang 80-ziger Jahre auf der Baustelle verbracht.
Noch heute im hohen Alter ist Rudi bei allen anfallenden Arbeiten anwesend, teilweise sogar die treibende Kraft, führte der Präsident weiter aus. Von ihm habe ich noch nie ein nein gehört. Er war mir in meiner Zeit im Vorstand immer ein guter Ratgeber.

Diese Attribute haben dazu geführt, dass Herr Schwind im Jahr 2007 zum Ehrenmitglied von Poseidon ernannt wurde.
Der Ehefrau des Jubilars gab er schmunzelnd folgenden Rat: „Pflege ihn und hege ihn, wir brauchen ihn“